12G

Herzlich willkommen auf den Seiten der Internationalen Förderklasse (IFK)

Die Seite gibt Ihnen einen Kurzüberblick über den Bildungsgang. Weitere Informationen finden Sie rechts im Downloadbereich.

Kurzprofil
Die Internationale Förderklasse (IFK) ist richtig für Sie, wenn Sie erst seit kurzer Zeit in Deutschland leben und nur unzureichend Deutsch verstehen, sprechen, schreiben und lesen können. Der Besuch der IFK ermöglicht Ihnen den Zugang zum schulischen Regelsystem sowie den Übergang in eine Ausbildung oder eine Erwerbstätigkeit.
Aufnahmevoraussetzungen

Sie können die Internationale Förderklasse besuchen, wenn Sie

  • erst seit kurzem in Deutschland leben,
  • mindestens 16 Jahre alt sind,
  • noch nicht über die erforderlichen Sprachkenntnisse für den Besuch einer Regelklasse verfügen,
  • bisher noch keinen Schulabschluss in Deutschland erworben haben.
Eine Aufnahme ist auch möglich, sofern Sie die Sekundarstufe I nur kurzfristig besucht haben. Der Aufenthaltsstatus spielt für die Aufnahme in die Internationale Förderklasse keine Rolle.
Unterricht
Sie besuchen die IFK an fünf Tagen in der Woche (Montag bis Freitag) über den Zeitraum von einem Schuljahr. Im Unterricht werden Sie vorrangig dabei unterstützt, Ihre Sprachkenntnisse in Deutsch zu verbessern. Weitere Unterrichtsfächer sind: Mathematik, Englisch, Sport, Politik, Religion, Wirtschaft und Informatik. Darüber hinaus gibt es eine Teilzeitklasse (zwei Unterrichtstage pro Woche), bei der wir eng mit einem Bildungsträger zusammenarbeiten.
Schulbücher
Sie können die Schulbücher von der Schule ausleihen.
Unterrichts- und Begleitkonzept in der IFK
Mit dem Besuch der IFK sollen Sie möglichst schnell und umfassend die Fähigkeiten erwerben, die Ihnen ein selbstbestimmtes Leben in Deutschland ermöglichen. Neben einem Grundverständnis der deutschen Sprache gehören dazu Landeskenntnisse sowie soziale und personale Kompetenzen. Sie werden durch das Lehrerteam und durch unsere Schulsozialarbeiter intensiv betreut und erhalten Hilfe bei allen alltäglichen Fragen. Während des Besuchs der IFK findet ein zweiwöchiges Betriebspraktikum statt. Die Praktikumsphase wird eng durch das Bildungsgangteam betreut und dient der Orientierung auf dem Arbeitsmarkt und dem Einschätzen der eigenen beruflichen Wünsche, Vorstellungen und Kompetenzen.
Abschluss

Mit dem erfolgreichen Abschluss der IFK erwerben Sie den Hauptschulabschluss nach Klasse 9.

Anschlussmöglichkeiten
Im Anschluss an die IFK besteht für Sie die Möglichkeit, einen weiterführenden Bildungsgang im Berufskolleg zu besuchen. Mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 haben Sie die Möglichkeit, unsere Berufsfachschule Typ I zu besuchen. Dort können Sie nach einem Jahr den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und nach einem weiteren Jahr den mittleren Schulabschluss machen.

Auf einen Blick

Kontakt

Ulrike van de Vyle
(Bildungsgangleitung)

Anmeldung

Die Anmeldung zur Internationalen Förderklasse (IFK) wird in Dortmund über das Dienstleistungszentrum Bildung koordiniert. Möchten Sie das KKB besuchen, dann können Sie dies dort bei der Anmeldung angeben.

Website des Dienstleistungszentrums Bildung

Anschlussmöglichkeiten

Berufsfachschule Typ I

Kooperationspartner

Im Rahmen der IFK kooperieren wir mit dem Projekt "Angekommen", das weitere Lern- und Zusatzangebote für junge, zugewanderte Menschen bietet.

Projekt "Angekommen in Dortmund"