DSC00158

Interkulturelle und interreligiöse Projekte

Verschiedenheit achten – Gemeinschaft stärken

Durch dieses Projekt ermöglichen wir den Dialog von Schülerinnen und Schülern im Zusammenleben mit verschiedenen Religionen und Kulturen.

In unserem Berufskolleg am Rande der Dortmunder Nordstadt wollen wir durch dieses Projekt den Dialog unter Schülerinnen und Schülern im Zusammenleben mit verschiedenen Religionen und Kulturen stärken. Zugleich erproben wir ein Modell der unterrichtlichen Kooperation mit Lehrkräften für Islamischen Religionsunterricht.

Der Titel ist Programm. Die Lerngruppen der Berufsfachschule Typ II für Wirtschaft und Verwaltung erhalten als unterrichtliches Zusatzangebot mit je einer Doppelstunde im Halbjahr die Gelegenheit, an einem interkulturellen/-religiösen Projektunterricht im Konrad-Klepping-Berufskolleg teilzunehmen.

Der gemeinsame Tisch, an dem die Lerngruppen Platz nehmen, ist das Bild für die Gesellschaft im Großen. An diesem Tisch setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Überzeugungen, Vorurteilen, und ihrem Wissen über Verschiedenheiten und Gemeinsamkeiten vor allem religiöser Art auseinander. Sie lassen sich darauf ein, ein vertieftes Wissen zu erwerben und kommunikative Fähigkeiten zu erlernen, um in einer von Dialog getragenen Gemeinschaft zu leben.

Tisch der Religionen
Am „Tisch der Religionen und Kulturen“ finden sich Schülerinnen und Schüler mit ihren unterschiedlich geprägten Vorstellungen und Haltungen zum Religionsunterricht zusammen. Enge Kontakte werden seit Jahren zur Jüdischen Kultusgemeinde gepflegt.
Fortbildungen
Die Initiativen am Konrad-Klepping-Berufskolleg münden auch in Lehrerfortbildungen: „Religionsunterricht im Ballett Dortmund“, „Weiße Wände – Neue Räume – im Unterricht“ (mit der Bezirks-AG katholischer ReligionslehrerInnen an Berufskollegs in Dortmund), „Jesus Christ Superstar“ (mit der Theaterpädagogik am Musiktheater/Theater Dortmund und dem Erzbistum Paderborn), „Wie macht ihr das denn in eurem Religionsunterricht?“ (Christlich-Islamisches Forum für Religionspädagogik, WWU Münster/Akademie Franz Hitze Haus).

Religionen, Kulturen, Schule – Vortrag im KKB

26. September 2016

  Am Montag, 26. September 2016, trafen sich in unserer Schule Religionslehrerinnen und Religionslehrer der Berufskollegs in Dortmund als Ökumenische Bezirks-Arbeitsgemeinschaft. Dr. Andreas Fisch vom Sozialinstitut Kommende referierte über die Frage nach dem Verhältnis von kultureller Identität und kultureller Veränderung. Welche Denkmodelle bieten Ernst-Wolfgang Böckenförde, Jürgen Habermas oder Norbert Lammert an und worin liegen ihre […]

Auf einen Blick

Ansprechpartner


Sebastian Bialas
(Projektleitung)