DSC08807

Herzlich willkommen auf der Seite des Bildungsgangs Berufsfachschule Typ II

Die Seite gibt Ihnen einen Kurzüberblick über den Bildungsgang. Weitere Informationen finden Sie rechts im Downloadbereich.

Kurzprofil

Mit dem Besuch der Berufsfachschule Typ II erhöhen Sie Ihre Chancen auf dem Ausbildungsmarkt. Sie sollten sich für den Bildungsgang entscheiden, wenn Sie sich auf eine kaufmännische Ausbildung vorbereiten und gleichzeitig Ihren Schulabschluss verbessern möchten.

Aufnahmevoraussetzungen

Sie können die Berufsfachschule Typ II besuchen,

  • wenn Sie den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben.
  • wenn Sie über die nach Klasse 9 des Gymnasiums erworbene Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe verfügen.
  • wenn Sie die Berufsfachschule Typ I absolviert haben.
Unterricht

Die Berufsfachschule Typ II ist ein einjähriger Bildungsgang in Vollzeitform. Der Unterricht findet von montags bis freitags statt. Er orientiert sich an Aufgabenstellungen, die Gegenstand einer kaufmännischen Tätigkeit sind.

Sie haben Unterricht in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik, Englisch, Religionslehre, Sport/Gesundheitsförderung, Politik/Gesellschaftslehre und in Wirtschaft (Geschäftsprozesse im Unternehmen, Personalprozesse und Gesamtwirtschaftliche Prozesse). Der Differenzierungsbereich umfasst das Fach Berufsorientierung sowie verschiedene Förderangebote.
Schulbücher

Den überwiegenden Teil der Schulbücher stellt leihweise die Schule, die übrigen Schulbücher müssen Sie anschaffen.

Unterrichts- und Begleitkonzept im Vollzeitbereich
Damit Sie nach dem Schulbesuch eine aussichtsreiche Anschlussmöglichkeit haben, gibt es im Vollzeibereich ein spezielles Unterrichts- und Begleitkonzept. >>
Besondere Lern-/Zusatzangebote

Darüber hinaus gibt es in der Berufsfachschule folgende Lern- und Zusatzangebote. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie rechts im Downloadbereich.

  • Klassenlehrer- und Methodenstunde
  • Klassenfahrt zur Förderung der Teamfähigkeiten
  • Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche
  • Förderkurse zur Festigung von Basiskenntnissen in Deutsch, Englisch und Mathematik
  • Praktika
Abschluss

Mit erfolgreichem Abschluss der Berufsfachschule Typ II  erwerben Sie den Mittleren Schulabschluss (MSA) und bei entsprechenden guten Leistungen den Mittleren Schulabschluss mit Qualifikationsvermerk (MSA-Q). Gleichzeitig werden Ihnen berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung bescheinigt.

Anschlussmöglichkeiten
Nach Besuch der Berufsfachschule Typ II, können Sie anschließend die Höhere Berufsfachschule (Höhere Handelsschule) oder den Bildungsgang Kaufmännische Assistenten für Informationsverarbeitung besuchen. Sofern Sie auch den Mittleren Schulabschluss mit Qualifikationsvermerk erreicht haben, können Sie auch in das Wirtschaftsgymnasium wechseln.
Flyer
Alle Informationen finden Sie gebündelt im Bildungsgangflyer rechts im Downloadbereich.

Aktuelle Projekte

Interkulturelles Projekt : "Verschiedenheit achten - Gemeinschaft stärken"
In unserem Berufskolleg am Rande der Dortmunder Nordstadt wollen wir durch das Projekt den Dialog unter Schülerinnen und Schülern im Zusammenleben mit verschiedenen Religionen und Kulturen stärken. Zugleich erproben wir ein Modell der unterrichtlichen Kooperation mit einem Lehrer für IRU. Der Titel ist Programm. Zwei Lerngruppen der BFSII erhalten als unterrichtliches Zusatzangebot mit je einer Doppelstunde im Halbjahr die Gelegenheit, an einem interkulturellen/-religiösen Projektunterricht im Konrad-Klepping-Berufskolleg teilzunehmen.
Teilnahme am Projekt "was geht! Rein in die Zukunft"
Das Programm „was geht! Rein in die Zukunft“ unterstützt Jugendliche dabei, ihren Übergang vom Berufskolleg in eine Ausbildung erfolgreich zu gestalten. Dabei erhalten sie über einen Zeitraum von zwei Jahren hilfreiche Unterstützungsangebote, wie Workshops, Coaching, Betriebsbesichtigungen und direkten Kontakt zu Ausbildungsbetrieben. Das Programm wurde in Zusammenarbeit mit der Walter Blüchert Stiftung, der Bundesagentur für Arbeit, dem Fachbereich Schule der Stadt Dortmund und den acht Dortmunder Berufskollegs entwickelt und startet nun zum dritten Mal im Schuljahr 2018/19. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Homepage oder im Flyer. Zudem erfahren Sie auf der Website, wie Sie sich für das Programm bewerben können. Flyer was geht! Ansprechpartnerin in Dortmund Sie haben die Möglichkeit, sich persönlich über das Projekt zu informieren. Hierzu können Sie sich an Laura Brathwaite, (0231) 50-29797 im Regionalen Bildungsbüro der Stadt Dortmund wenden.
Mediation - Streitschlichtung
Ab dem Schuljahr 2017/18 bilden wir auf freiwilliger Basis Schülerinnen und Schüler der BFS zu Mediatoren aus.

Auf einen Blick

Kontakt

Ulf Mengel
(Bildungsgangleitung)

Dietmar Neuwerth
(Bildungsgangreferent)

 

 

Anmeldung

Haben Sie sich bereits für die Berufsfachschule Typ II entschieden, dann informieren Sie sich auf der Seite Anmeldung über den Ablauf.